Möhren-Walnuss-Aufstrich (und weitere Ideen für ein veganes, kaltes Buffet)

Einfacher, veganer Karotten-Walnuss-Aufstrich mit Brot und Kresse

Ostern ist eine der Gelegenheiten, zu denen viele von uns Zeit mit ihren Liebsten verbringen können. Was gibt es Schöneres, als ein Tisch voll mit köstlichem Essen, an dem man zusammenkommen kann? Damit auch Veganerinnen und Veganer nicht mit leeren Tellern ausgehen, habe ich hier ein paar Vorschläge für tierproduktfreie Rezepte von meinem Blog zusammengetragen, die sich wunderbar für einen Oster-Brunch eignen. Außerdem gibt es weiter unten noch ein neues Rezept für einfachen Karotten-Walnuss-Aufstrich.

Ein Korb mit Brot, Brötchen und Brezeln und eine Platte mit Rohkost sollten auf keinem kalten Buffet fehlen. Mit Dips wie dem Karotten-Walnuss-Aufstrich kann sich jeder eine Stulle nach eigenem Geschmack belegen. Für weitere pflanzliche Auswahl sorgen veganer, rheinhessischer Spundekäs und würziger Tomatenbasilikumhummus.

Möchtest du ein paar Häppchen anbieten, die sich auch problemlos ohne Besteck essen lassen, kannst du zum Beispiel Börekröllchen mit Linsen- oder Kartoffelfüllung und Wraps mit Bohnenmus und Gemüse zubereiten. Letztere kannst du auch mit Karotten- oder Gurkenstreifen statt der im Originalrezept angegebenen Paprika füllen. Und wenn du kleine Brötchen einer Laugensonne mit der Füllung meiner Brötchen mit Champignons und Krautsalat belegst, erhältst du weitere handliche Snacks.

Auch Salate sind toll für ein Frühlingsbuffet. Neben Rohkostsalaten können gehaltvollere Varianten angeboten werden, zum Beispiel dieser Kartoffelsalat mit selbst gemachter, veganer Mayonnaise, bei dem Gewürzgurken und Apfelwürfel für Frische sorgen. Asiatisch wird es mit einem Glasnudelsalat mit grünem Spargel, pikant mit meinem schnellen Linsensalat.

Als süßer Abschluss eignet sich der vegane Streuselkuchen mit Vanille und saisonalem Rhabarber. Hafermohnwaffeln mit Kompott oder frischem Obst und Ofenschlupfer sind herrliche Nachspeisen, die nach Belieben kalt oder warm serviert werden können.

 


Möhren-Walnuss-Aufstrich

für 1 kleine Schüssel

 

Zutaten:

300 g Karotten

50 g Walnusskerne

1 TL Apfelessig

¼ TL Salz (nach Belieben mehr)

Pfeffer

 

Zubereitung:

Die Karotten schälen, putzen, in grobe Stücke schneiden und dämpfen, alternativ in wenig Wasser garen. Anschließend die Möhren abkühlen lassen, dann mit den restlichen Zutaten mit der S-Klinge der Küchenmaschine oder in einem Mixer fein zerkleinern. Eventuell mit mehr Salz und Pfeffer abschmecken.

Im Kühlschrank hält sich der Dip mindestens zwei Tage.


 

Besonders gut schmeckt der Aufstrich auf frischem Brot und mit Kresse bestreut, in meinem Fall Radieschenkresse. Er kann aber auch mit Crackern oder Rohkost gedippt werden.

EInfacher, veganer Möhren-Walnuss-Aufstrich mit Brot und Kresse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s