Paprikagemüse aus dem Ofen mit Kartoffelecken (vegan)

Knusprige Kartoffelecken und veganes Paprika-Gemüse mit Tomaten, Zwiebeln und Kapern aus dem Ofen

Der einfachste Weg zu einem herzhaften Hauptgericht führt durch den Ofen. Wenn ich keine Lust habe, lange in der Küche zu stehen, gibt es oft Ofengemüse, denn bis auf das Putzen und Zerkleinern der Zutaten sowie eventuelles Wenden kann die Zeit bis zum Essen anderweitig genutzt werden. An diesem Gericht gefallen mir die  verschiedenen Konsistenzen … Paprikagemüse aus dem Ofen mit Kartoffelecken (vegan) weiterlesen

Som Tam aus Brokkoli und Gurke (vegan)

Som Tam aus regionalen Zutaten: veganer Rohkostsalat mit Brokkolistiel, Gurke, Buschbohnen und Kirschtomaten

Der aus Thailand stammende Rohkostsalat Som Tam besteht aus unreifer Papaya, Tomaten, Limettensaft und Spargelbohnen, die auch roh gegessen werden können. In meiner Variante habe ich hingegen mit Salatgurke, Brokkoli und Buschbohnen Gemüsesorten verwendet, die aktuell aus regionalem Anbau verfügbar sind. Außerdem enthält das Dressing für diese vegane Variante weder Fischsoße noch getrocknete Garnelen. Vom … Som Tam aus Brokkoli und Gurke (vegan) weiterlesen

Brezelsalat mit Radieschen und marinierten Zwiebeln

Veganer Brezel-Salat mit Radieschen, Senf-Dressing und marinierten roten Zwiebeln

Aus übrig gebliebenem Laugengebäck mache ich gerne Brezenknödel. Soll es etwas sommerlicher sein, können Brezeln aber auch zu einem deftigen, sättigenden Salat verarbeitet werden. Pikante Radieschen, knackiger Pflücksalat und ein Dressing mit körnigem Senf werden mit warmen, angebratenen Laugenbrezelscheiben vermischt. Für würzige Säure sorgen kurz marinierte, rote Zwiebeln. Es lohnt sich, gleich die doppelte oder … Brezelsalat mit Radieschen und marinierten Zwiebeln weiterlesen

Nudeln mit zweierlei Brokkoli (vegan)

Nudeln mit veganer, cremiger Brokkoli-Soße und im Ofen geröstetem Brokkoli

Das hier ist ein neues Lieblingsrezept: Pasta in einer cremigen Soße mit knusprig gerösteten Brokkoliröschen und reichlich frisch gemahlenem Pfeffer. Dabei ist dieses einfache Nudelgericht schnell zubereitet und eignet sich so perfekt für den Feierabend. Hier wird der Brokkoli übrigens mitsamt Strunk verarbeitet. Der Stiel und die Hälfte der Brokkoliröschen werden gekocht und zur Soße … Nudeln mit zweierlei Brokkoli (vegan) weiterlesen

Kartoffelkäse (vegan)

Veganer Kartoffelkäse / Erdäpfelkäse

Ähnlich wie der etwas populärere Obatzda ist auch Kartoffel- bzw. Erdäpfelkäse ein Klassiker der Biergartenküche. Traditionell wird der aus Bayern und Österreich stammende Brotaufstrich aus gestampften Kartoffeln, Zwiebeln, Sauerrahm oder Sahne und Gewürzen angerührt. Für meine vegane Version werden die Kartoffeln mit Sojajoghurt, kurzgebratenen Schalottenwürfeln und körnigem Senf zubereitet. Die Herstellung ist einfach, das Ergebnis … Kartoffelkäse (vegan) weiterlesen

Rucolasalat mit Austernpilzen

Rucola-Salat mit gebratenen Austernseitlingen, Schalotten und schnellem Knoblauchbrot

Wenn es richtig heiß ist, gibt es kaum etwas Besseres als einen schönen Salat. Nun ja, abgesehen von Eis, einem gut gekühlten Getränk oder noch mehr Eis. Aber ihr seht sicher meinen Punkt. Dieser Salat aus frischer Rauke ist ein wunderbares, leichtes Sommergericht. Pikanter Rucola und ein deftiges, warmes Dressing passen hervorragend zum feinen Aroma … Rucolasalat mit Austernpilzen weiterlesen

Marokkanischer Gemüsecouscous

COuscous mit Möhren, Kichererbsen und Blumenkohl in würziger Tomatensoße mit Harissa und Ras el-Hanout

Spätestens ab Juni steht ein breites Gemüseangebot aus regionalem Anbau zur Verfügung. Noch gibt es, wie bereits im Mai, Radieschen, Kohlrabi und Spargel, zugleich wächst aber auch die Auswahl an frischen Salaten und vom Hochsommer künden die ersten Tomaten und Zucchini. Aber auch andere saisonale Gemüsesorten wie Möhren und Blumenkohl, die neben Auberginen und Mangold … Marokkanischer Gemüsecouscous weiterlesen

Artischocken-Spinat-Crostini (vegan)

Vegane Crostini mit Creme aus weißen Bohnen, Artischocken und Spinat

Beim Stöbern durch amerikanische Rezepte-Blogs bin ich vor ein paar Jahren immer wieder über die Kombination von Artischocken und Spinat gestolpert. Das Gemüseduo passt perfekt zu italienischen Klassikern wie Pizza oder Nudeln. Sehr amerikanisch ist hingegen der in zahlreichen Varianten im Netz kursierende Artischocken-Spinat-Dip, der mit Frischkäse, Parmesan und manchmal auch Mayonnaise angerührt und anschließend … Artischocken-Spinat-Crostini (vegan) weiterlesen

Möhren-Walnuss-Aufstrich (und weitere Ideen für ein veganes, kaltes Buffet)

Einfacher, veganer Karotten-Walnuss-Aufstrich mit Brot und Kresse

Ostern ist eine der Gelegenheiten, zu denen viele von uns Zeit mit ihren Liebsten verbringen können. Was gibt es Schöneres, als ein Tisch voll mit köstlichem Essen, an dem man zusammenkommen kann? Damit auch Veganer*innen nicht mit leeren Tellern ausgehen, habe ich hier ein paar Vorschläge für tierproduktfreie Rezepte von meinem Blog zusammengetragen, die sich … Möhren-Walnuss-Aufstrich (und weitere Ideen für ein veganes, kaltes Buffet) weiterlesen

Veganer Spundekäs

Veganer Spundekäs: würziger Cashew-Frischkäse-Dip

Ein wenig sentimental werde ich schon, während ich diesen Beitrag verfasse. Schließlich ist Spundekäs eine rheinhessische Institution und begleitet mich deshalb schon mein ganzes Leben. In Mainz und Umgebung gibt es unzählige Straußwirtschaften, winzergeführte Lokale, in denen kleine Gerichte, manchmal auch ganze Menüs, zum Wein serviert werden. Neben „Handkäs mit Musik“ darf Spundekäs auf der … Veganer Spundekäs weiterlesen

Grünkohlsalat mit Orangen und Walnüssen

Veganer Grünkohlsalat mit Orangenfilets, Walnusskernen und einem Dressing mit körnigem Senf

Neu ist die Idee für einen Grünkohlsalat ganz bestimmt nicht. Aber falls du bisher noch keinen probiert hast, lege ich dir dieses einfache Rezept ans Herz. Auch wenn dir der Kohl nicht schmeckt, wenn er, wie bei der klassisch norddeutschen Zubereitungsweise, über längere Zeit gekocht wird, könnte dieser Salat genau das Richtige für dich sein. … Grünkohlsalat mit Orangen und Walnüssen weiterlesen

Gemüsebratreis mit Sesam und Nori

Veganer, gebratener Reis mit Gemüse, Sesam und Nori

Gebratener Reis und gebratene Nudeln sind wohl die Klassiker asiatischer Schnellrestaurants. In der Oberstufe und den ersten Semestern war ich oft mit Freundinnen abends oder in Freistunden bei „Mr Poon“, einem schon seit einigen Jahren geschlossenen, chinesischen Imbiss in der Mainzer Altstadt. Dort habe ich eigentlich immer Bratnudeln oder -reis mit Gemüse und Ei gegessen. … Gemüsebratreis mit Sesam und Nori weiterlesen

Backkartoffeln mit Kürbiskernöl

Kartoffeln aus dem Ofen mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen

Die einfachsten Dinge sind manchmal die besten. Gutes Beispiel: Kartoffeln mit Kürbiskernöl. Letztes Jahr habe ich im Sommerurlaub zum ersten Mal in einem Hotel um vegane Verpflegung gebeten und war durchweg begeistert von den Menüs, die mir serviert wurden. Ein besonderer, wenngleich unerwarteter Höhepunkt waren gebackene Kartoffeln, deren Inneres mit Kürbiskernöl vermischt worden war und … Backkartoffeln mit Kürbiskernöl weiterlesen

Feldsalat mit Birne und veganem Meerrettichdressing

Feldsalat mit Birne und veganem Dressing mit frischem Meerrettich

Nach der Völlerei über die Feiertage tut ein Salat richtig gut. Feldsalat ist auch im Januar aus regionalem Anbau verfügbar, Birnen gibt es zumindest als Lagerware. Zusammen mit einem würzigen Dressing mit frischem Meerrettich entsteht eine leichte, frische Mahlzeit, die man mit gutem Gewissen genießen kann. Außerdem kann der Salat in kürzester Zeit zubereitet werden … Feldsalat mit Birne und veganem Meerrettichdressing weiterlesen

Endivien-Stamppot mit sauren Belugalinsen

Eine meiner engsten Freundinnen hat mir vor einiger Zeit erzählt, dass sie Gemüsereste gerne als Stamppot verarbeitet. Dieses niederländische Gericht besteht aus gekochten Kartoffeln, die mit Gemüse zerstampft werden. Für Andijviestamppot wird Endiviensalat unter Karoffelpürree gehoben. Dazu werden oft Frikadellen, Würste oder Speckstreifen gegessen, besagte Freundin hat berichtet, dass sie zu Stampftöpfen gerne Räuchertofu anbrät. Mein Andijviestamppot ist sehr einfach und besteht nur aus Kartoffeln, Endivien, Wasser und Gewürzen. Dazu habe ich warme Belugalinsen serviert, die mit Essig, Öl und gehackten Zwiebeln angemacht waren. Gemeinsam werden Linsen und Stampf eine deftige, vegane Mahlzeit, die perfekt zur kalten Jahreszeit passt. Endivien-Stamppot mit sauren Belugalinsen für 2 Portionen Zutaten: 100 g Belugalinsen (trocken) 1 Schalotte 3 EL Apfelessig (evtl. mehr) 1 EL Sonnenblumenöl 600 g Kartoffeln (mehligkochend) 300 ml Wasser 350 g glatte Endivie Salz, Pfeffer, Muskatnuss Zubereitung: Die Linsen nach Packungsangabe kochen. Die Schalotte abziehen und fein hacken. Kartoffel schälen und in große Würfel schneiden. In einen Topf geben und im gesalzenen Wasser weich kochen. In der Zwischenzeit den Endiviensalat putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die gegarten Kartoffeln im verbliebenen Kochwasser zerstampfen, die Endivienstreifen unterheben, dabei fallen sie nach und nach deutlich zusammen. Den Stamppot mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Die warmen Linsen mit Essig, Öl und Schalottenwürfeln verrühren, mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas mehr Apfelessig abschmecken. Stamppot auf zwei Schüsseln aufteilen und saure Belugalinsen darüber geben. Veganer Endivien-Stamppot mit sauren, warmen Belugalinsen

Eine meiner engsten Freundinnen hat mir vor einiger Zeit erzählt, dass sie Gemüsereste gerne als Stamppot verarbeitet. Dieses niederländische Gericht besteht aus gekochten Kartoffeln, die mit Gemüse zerstampft werden. Für Andijviestamppot wird Endiviensalat unter Karoffelpürree gehoben. Dazu werden oft Frikadellen, Würste oder Speckstreifen gegessen, besagte Freundin hat berichtet, dass sie zu Stampftöpfen gerne Räuchertofu anbrät. … Endivien-Stamppot mit sauren Belugalinsen weiterlesen