Feldsalatsuppe (veganes Weihnachtsmenü)

Vegane, winterliche Feldsalatsuppe - sämig und mild-würzig, mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl

Huch, fast schon Weihnachten! Zwar bin ich nicht gläubig und so verbinde ich mit den Feiertagen keine religiösen Gefühle; doch bisher hatte ich immer über die Weihnachtstage frei und habe sie im Familienkreis verbracht, die Ruhe genossen – und das gemeinsame Essen.

Dieses Jahr war vieles anders und auch Weihnachten wird da keine Ausnahme sein: Zum ersten Mal verbringen mein Partner und ich die Weihnachtsfeiertage nur zu zweit. Wir planen zahlreiche Anrufe bei unseren Verwandten, zur Bescherung mit Nichten und Neffen werden wir uns per Videochat zuschalten. Und für festliche Stimmung wird insbesondere das Weihnachtsmenü sorgen, dessen Vorspeise ich heute vorstelle.

Die Feldsalatsuppe kann, ebenso wie die noch folgenden Gänge, gut vorbereitet werden, Hinweise zum Vorkochen findest du unterhalb des Rezepts. Das Menü ist außerdem so ausgelegt, dass es problemlos und ohne unnötige Reste für zwei Personen zubereitet werden kann.

Feldsalat verleiht der Suppe eine kräftige, grüne Farbe und erinnert geschmacklich an Spinat, etwas Zitronensaft gleicht das leicht erdige Aroma aus. Mild-nussiges Kürbiskernöl ergänzt frischen Feldsalat ebenso gut wie diese Suppe, gehackte Kürbiskerne sorgen für Textur.


Feldsalatsuppe

2 Portionen

Zutaten:

1 kleine Zwiebel

150 g Kartoffeln (mehlig kochend)

500 ml Gemüsebrühe

100 ml Hafer-Cuisine (ungesüßt)

100 g Feldsalat (gewaschen & geputzt)

Rapsöl

Zitronensaft

Salz, Pfeffer

zum Servieren Kürbiskernöl, Kürbiskerne, etwas Feldsalat

Zubereitung:

Zwiebel abziehen und hacken. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

Etwas Rapsöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Kartoffelwürfel unterrühren. Gemüsebrühe angießen, aufkochen und im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze köcheln, bis die Kartoffeln weich sind.

Topf vom Herd ziehen und den Feldsalat sowie die Hafer-Cuisine unterrühren. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals kurz auf der Herdplatte erhitzen, nicht mehr kochen.

Die Feldsalatsuppe auf zwei Schüsseln verteilen. Nach Belieben mit etwas Feldsalat und gehackten Kürbiskernen garnieren und mit Kürbiskernöl beträufeln.


Zum Vorbereiten: Wenn du die Suppe schon einige Zeit vor dem Servieren vorbereiten möchtest, dann befolge die Zubereitungsschritte bis einschließlich zum Garen der Kartoffeln. Die gekochten Kartoffelwürfel kannst du dann samt Brühe im Topf kühlstellen. Vor dem Servieren Brühe und Kartoffeln auf dem Herd erhitzen und zwei bis drei Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd ziehen und wie oben beschrieben fertigstellen.

Vegane, winterliche Feldsalatsuppe - sämig und würzig, mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl

Lieber doch eine andere saisonale Vorspeise? Dann schau dir meine Rezepte für eine Petersilienwurzelcremesuppe, Grünkohlsalat mit Orangen und Walnüssen oder Rote Bete-Carpaccio mit Feldsalat und Kartoffeldressing an.

Ein Kommentar zu „Feldsalatsuppe (veganes Weihnachtsmenü)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s